Mediencamp 2

Audioproduktion im Von der Heydt-Museum

Ein stationäres MediaLab im Forum

Das Team des Von der Heydt-Museums hatte geworben, erzählt und war voll überzeugt – Zur Ausstellung Else Lasker-Schüler, „Prinz Jussuf von Theben“ und die Avantgarde, haben wir gemeinsam zu einem Kulturcaster Mediencamp speziell mit Audio-Produktion eingeladen, da Bildrechte für einen freien Filmdreh echt verzwickt zu lösen gewesen wären. Es ging alles, wir hatten einen super Support – nur Jugendliche in Wuppertal waren in den Herbstferien nicht dafür zu begeistern. Ein paar Kulturcaster aus Köln hatten aber voll Lust, direkt vor Ort zu arbeiten und für die Kleingruppe war es dann ein super Highlight, einen Produktionstag im jfc Radiostudio anzuschließen. Beziehungsweise: Die Arbeiten waren so toll, in der Folgewoche gab es noch 2 Nachschnitttage im Studio mit den Kulturcastern…

2 Tage vor Ort entdecken, schreiben, Sounds einfangen

Das junge Kulturcaster-Team hatte besondere Aufmerksamkeit für Else Lasker-Schüler und hat Zugang zur Person und eigenwilligen Persönlichkeit gefunden. Die Dichtkunst  und Bilder in der Ausstellung inspirierten zu einer Video-Soundcollage mit den vielen Eindrücken aus Führungen und zu einer Hörgeschichte. Angie und Alina haben wie Else eine „andere“ Welt gedacht und selbst ein Geschichte geschrieben. Ihre Person, wo wäre Else heute? Wie schlägt sie sich durch?

Die Soundcollage nimmt einen mit in die Ausstellung und die Gedichte, als Video mit Schwerpunkt auf das gesprochene Wort. Einen herzlichen Dank geht hier an die Vermittlerinnen im Museum, die sich viel Zeit genommen haben für das Team. Die Ausstellung und Else wurde in Sound und Vision lebendig. Uns hat es sehr gefallen!